Lesung mit Maria Rothbucher

I sog’s scho da Eigina

Vor 75 Zuhörern las Maria Rothbucher am 19. Januar in der Buchhandlung Bräunling Puchheim aus ihrem neu erschienenen, autobiographischen Buch »I sog’s scho da Eigina«. Sie schildert darin die Kriegs- und Nachkriegszeit im Chiemgau. Ihre Erzählungen durchlaufen den Jahreszyklus auf einem Bauernhof und geben einen Einblick in das Alltagsleben, das trotz aller Beschwerlichkeiten gemeistert werden musste.

Zum Buch

Zum Artikel




«